Stöbern Sie durch unsere Angebote (4 Treffer)

Außer Rand und Band - aus der Reihe Detmolder V...
34,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Herbert Knebels Affentheater präsentiert mit Außer Rand und Band das 100. Bühnenprogramm! Kein Grund zum Feiern. Denn strenggenommen ist es erst das 15.. Alle anderen ? in Zahlen, 85 ? sind der kritischen Selbstzensur zum Opfer gefallen. Immer wieder hieß es kurz vor der Premiere, ?Och nee, dat könn wir nich bringen!? Zu lang, zu laut, zu krass, zu rund, zu lustig, zu gefährlich! Um nur einige Kritikpunkte zu nennen. Aber mit Außer Rand und Band hat es endlich mal wieder ein Programm auf die Bühne geschafft! Ein Affentheater Programm, dass es in sich hat. Wiedermal setzen wir auf die altbewährte Mischung aus Musik, egal ob von Bee Gees, Pink Floyd, The Clash, The Who ,Creedence Clearwater Revival, Roy Orbinson, David Bowie und hasse nich gehört, herrlich blöde Ensemble Nummern und natürlich, nicht zuletzt, die schönen Knebel Geschichten. Viele werden vielleicht sagen: och dat is ja so wie immer. Können wir nur sagen: stimmt! Weil Tanztheater und Performance können wir nicht, obwohl, ? kommt doch einfach gucken.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 31.05.2019
Zum Angebot
6. Abonnementkonzert
7,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Zum Saisonabschluss (2. Juli 2019) werden Werke der Wiener Klassik mit der klassischen Moderne kombiniert: das geistreiche Concerto in D von Strawinsky, gefolgt von Beethovens spritzigem zweiten Klavierkonzert und der wunderbaren g-Moll Sinfonie KV 550 von Mozart, eines der völlig zu Recht beliebtesten Werke der gesamten Musikliteratur. Igor Strawinsky (1822?1971) Concerto in D für Streichorchester Ludwig van Beethoven (1770?1827) Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19 Wolfgang Amadeus Mozart (1756?1791) Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550 Detmolder Kammerorchester Alfredo Perl, Klavier und Leitung 18.30 Uhr, Konzerteinführung Palais der HfM Detmold

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Der Vetter aus Dingsda - Operette in drei Akten...
10,60 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Operette in drei Akten von Eduard Künneke Die schöne, wohlhabende und fast volljährige Julia soll unter die Haube. Wenn es nach ihrem Onkel und Vormund Josse Kuhbrot geht, dann steht der künftige Ehemann schon fest: Dessen Neffe August soll es werden, damit das umfangreiche Erbe in der Familie bleibt. Julias Herz aber schlägt allein für Roderich. Schon vor sieben Jahren schwor sie ihm die Treue. Nur weilt er seitdem im Fernen Osten, in »Dingsda«, genauer gesagt Java. Sehnsüchtig wartet Julia auf ihren Liebsten. Doch dann taucht plötzlich am Abend ihres 18. Geburtstags ein geheimnisvoller und äußerst attraktiver Fremder auf und bringt alles durcheinander. Ist er etwa der lang ersehnte Roderich, der von seinem exotischen Ausflug heimgekehrt ist? Die 1921 uraufgeführte Operette von Eduard Künneke bietet alles, was man sich wünschen kann: schwärmerische romantische Momente, herzergreifende Gefühlsverwirrungen, mitreißende Tanzrhythmen und eine gute Prise Walzerseligkeit. Regie: Guta G. N. Rau Musikalische Leitung: György Mészáros Ausstattung: Markus Meyer Produktion: Landestheater Detmold Fotos: Birgit Hupfeld, Jochen Quast

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 21.06.2019
Zum Angebot
Der Vetter aus Dingsda - Operette in drei Akten...
10,60 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Operette in drei Akten von Eduard Künneke Die schöne, wohlhabende und fast volljährige Julia soll unter die Haube. Wenn es nach ihrem Onkel und Vormund Josse Kuhbrot geht, dann steht der künftige Ehemann schon fest: Dessen Neffe August soll es werden, damit das umfangreiche Erbe in der Familie bleibt. Julias Herz aber schlägt allein für Roderich. Schon vor sieben Jahren schwor sie ihm die Treue. Nur weilt er seitdem im Fernen Osten, in »Dingsda«, genauer gesagt Java. Sehnsüchtig wartet Julia auf ihren Liebsten. Doch dann taucht plötzlich am Abend ihres 18. Geburtstags ein geheimnisvoller und äußerst attraktiver Fremder auf und bringt alles durcheinander. Ist er etwa der lang ersehnte Roderich, der von seinem exotischen Ausflug heimgekehrt ist? Die 1921 uraufgeführte Operette von Eduard Künneke bietet alles, was man sich wünschen kann: schwärmerische romantische Momente, herzergreifende Gefühlsverwirrungen, mitreißende Tanzrhythmen und eine gute Prise Walzerseligkeit. Regie: Guta G. N. Rau Musikalische Leitung: György Mészáros Ausstattung: Markus Meyer Produktion: Landestheater Detmold Fotos: Birgit Hupfeld, Jochen Quast

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 21.06.2019
Zum Angebot