Angebote zu "Kinder" (10 Treffer)

Kategorien [Filter löschen]

Shops

Die Prinzessin auf der Erbse, 1 Audio-CD
6,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Märchen sind bei Kindern nach wie vor beliebt: Sie sind spannend und beruhigend zugleich - denn am Ende wird alles gut! Die besondere Atmosphäre wird durch die markante Stimme des Schauspielers Elmar Gunsch betont, der viele der Märchen erzählt. Die einzelnen Charaktere werden von Schauspielern der Landestheater Salzburg, Innsbruck und Detmold gesprochen. Die musikalische Begleitung und die Geräuschuntermalung lassen die Märchen lebendig werden. Ein wunderbares Hörerlebnis für die ganze Familie!

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Nationalsozialismus - Neonationalsozialismus
22,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Zeitzeugin Karla Raveh, 1927 in Lemgo geboren, begleitet in diesem außergewöhnlichen Band die Geschichte des Nationalsozialismus bis zum Tag der Befreiung. Sie sagt über sich selbst: ´´Ich, eine Frau, die in Israel ihr Zuhause gefunden hat, bezeichne mich überzeugt als ´Lemgoer Kind´. Hier, in dieser kleinen, aber sehr schönen alten Hansestadt in Lippe, ganz in der Nähe der bekannten Stadt Lippe-Detmold, wurde ich geboren, hier wuchs ich auf und trotz all dem Schlimmen, was ich in Deutschland erleben musste, kann ich meine Jugend dort einfach nicht vergessen.´´ Berichte, Fotos und Dokumentationen bei differenzierenden Aufgabenstellungen lassen dieses Kapitel der deutschen Geschichte neu erleben und sorgen für das Prädikat ´´Besonders empfehlenswert!´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Potthast, Pils und Pumpernickel - Ostwestfalen-...
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In den 30er-Jahen rollte ein Bus durch Bielefeld, der einen Anhänger in der Form eines großen Napfkuchens zog - eine Werbemaßnahme der Firma Dr. Oetker. Im Bus befand sich eine Schauküche und nicht nur die Kinder freuten sich, wenn leckerer Kuchen und Pudding aus dem Bus heraus verteilt wurde. Davon und von vielen anderen Ereignissen in und um Bielefeld, Minden, Rheder, Steinhagen, Detmold, Paderborn, Herford, Lübbecke, Bad Oyenhausen und den Teutoburger Wald wird in diesem Band in Wort und Bild erzählt. Lesen Sie, warum Gambrinus höchst-persönlich alljährlich nach Lübbecke kommt, wie der Widukindskreis zu seinem Namen kam und wo in Ostwestfalen-Lippe die leckersten Honigkuchen gebacken werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Aus dem Sagenschatz der Niedersachsen und Westf...
5,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Spätromantiker Ludwig Bechstein (1801-1860) ist der namhafteste deutsche Märchen- und Sagensammler nach den Brüdern Grimm. In seinem ´´Deutschen Sagenbuch´´ hat uns Bechstein ein klassisches Sammelwerk deutscher Volksliteratur geschenkt. Sämtliche von Ludwig Bechstein nacherzählten Sagen aus dem heutigen Bundesland Niedersachsen und Westfalen, der früheren preußischen Provinz, einschließlich Bremens und Lippe-Detmolds, wurden in dem vorliegenden Band vereint. Es finden sich dabei so bekannte Sagenkreise wie ´´Die Kinder von Hameln´´, ´´Der Roland von Bremen´´, ´´Von Heinrich dem Löwen´´, ´´Der Soester Schatz´´ und viele andere.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung
3,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Christian Dietrich Grabbe: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung. Ein Lustspiel in drei Aufzügen Der Teufel kommt auf die Erde weil die Hölle geputzt wird, er kauft junge Frauen, stiftet junge Männer zum Mord an und fällt auf eine mit Kondomen als Köder gefüllte Falle rein. Grabbes von ihm selbst als Gegenstück zu seinem nihilistischen Herzog von Gothland empfundenes Lustspiel widersetzt sich jeder konventionellen Schemeneinteilung. Es ist rüpelhafte Groteske, drastische Satire und komischer Scherz gleichermaßen. Entstanden 1822. Erstdruck in: Dramatische Dichtungen, Frankfurt/M. (Kettembeil) 1827. Uraufführung am 7.12.1876 in Wien. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2018. Textgrundlage ist die Ausgabe: Christian Dietrich Grabbe: Werke und Briefe. Historisch-kritische Gesamtausgabe in sechs Bänden. Herausgegeben von der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, bearb. von Alfred Bergmann, Emsdetten (Westf.): Lechte, 1960-1970. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Zeichnung von Joseph Wilhelm Pero, um 1836. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt. Über den Autor: 1801 als einziges Kind eines Zuchthausaufsehers in Detmold geboren, bietet Christian Dietrich Grabbe sechzehnjährig dem Leipziger Verleger Göschen vergeblich sein Drama »Theodora« an, das nicht erhalten ist. Er studiert Jura in Leipzig und Berlin. Seine Versuche, sich als Autor, Schauspieler oder Dramaturg am Theater zu etablieren, scheitern und er wird 1826 Militärgerichtsbeamter beim lippischen Heer. Der Achtungserfolg seiner 1827 erscheinenden Jugendstücke »Dramatische Dichtungen nebst einer Abhandlung über die Shakespearo-Manie« ermutigt ihn zu weiteren literarischen Arbeiten. 1829 wird seine Tragödie »Don Juan und Faust« als einziges Stück zu Lebzeiten des Autors aufgeführt. Die weitgehende Ablehnung der Bühnen, seine als quälend empfundenen Amtsgeschäfte und die unglücklich verlaufende Ehe mit der zehn Jahre älteren Louise Christiane Clostermeier verfestigen sich zu einer Lebenskrise. Grabbe vernachlässigt die Amtsgeschäfte und verfällt zunehmend dem Alkohol. 1834 quittiert er den Staatsdienst, verlässt seine Frau und überwirft sich mit seinem Verleger. 1836 stirbt Christian Dietrich Grabbe im Alter von 34 Jahren vereinsamt in Detmold. Er gilt heute neben Georg Büchner als wichtigster Wegbereiter des modernen Dramas.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Musizieren mit links
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Linkshändigkeit wurde lange Zeit als ´´Abweichung von der Norm´´ betrachtet und Musikinstrumente sind - noch heute - in der Regel für Rechtshänder ausgelegt. Es stellt sich aber die Frage, ob die Händigkeit - also die Überlegenheit einer Hand bei der Bewältigung bestimmter Aufgaben - nicht auch bei einer so komplexen Tätigkeit wie dem Musizieren eine Rolle spielt. Die veränderte Spielsituation an Instrumenten für Linkshänder berührt ein bisher weitgehend unentdecktes und tabuisiertes Thema. Dieses Buch beschreibt nach einem Blick in die Geschichte den aktuellen Stand des Umgangs mit Linkshändigkeit beim Musizieren - mit allen Konsequenzen nicht nur für die übliche Musizierordnung, sondern vor allem für die Leistungsfähigkeit und Gesundheit der ausübenden Musiker. Der Autor - Cellist und ´´rechtsspielender´´ Linkshänder - analysiert aus der Sicht des Orchestermusikers, Instrumentalpädagogen und Didaktikers die Musizierpraxis von linkshändigen ´´Normalspielenden´´ als auch von Linksspielern an zahlreichen Instrumenten. Übeempfehlungen, Tipps zum Unterrichten und Antworten auf Fragen von Eltern linkshändiger Kinder beschließen die Darstellung. Walter Mengler studierte Violoncello und Pädagogik in Detmold und Essen. Seit 1978 ist er Cellist im Sinfonieorchester Aachen. Neben seiner Tätigkeit als Lehrbeauftragter für Fachdidaktik an der Musikhochschule Köln hält er Vorträge zu künstlerischen und didaktischen Themen des instrumentalen Musizierens, u. a. bei der ESTA (European String Teacher Association) und der Deutschen Gesellschaft für Musikermedizin.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Himmel und Erde
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus einem Abstand von sechs Jahrzehnten versetzt Christa Meier-Drave sich zurück in ihre Kindheit in dem kleinen Dorf Berlebeck bei Detmold. Die Kriegs- und Nachkriegsjahre um 1945 bilden den zeithistorischen Kontext, in dem sie, lange Zeit mit ihren Geschwistern von der Mutter allein erzogen und versorgt, trotz der widrigen Zeitumstände in großer Geborgenheit heranwächst. Es ist eine von detailgetreu wiedergegebenen Sinneseindrücken - von Gesehenem, Gerochenem, Geschmecktem, Gehörtem und Gefühltem - gesättigte Zeitreise in eine Welt, die aus heutiger Sicht schon sehr lange vergangen zu sein scheint - und es ist ein wunderbares Erinnerungsbuch, das von einer glücklichen Kindheit erzählt, ohne dabei die Erfahrungen von Angst, Leid und Trauer auszublenden. Es ist ein nachgereichter Dank an die Eltern - und ein Buch für die Generationen der Kinder und Enkelkinder, die wissen möchten, wie es gewesen ist, um 1945 ein Kind, genauer: ein Mädchen zu sein.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
´´Im Sommer 1944 war ich gerade 20 Jahre alt ...´´
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In ihren Erinnerungen erzählt die Autorin ihre Zeit als Flaksoldatin in der Wehrmacht und von den Ereignissen der letzten Kriegsjahre: Rückzug der Armee, der Flüchtlingstreck im Güterwaggon und das Wiedersehen mit dem Ehemann. Doch sein früher Tod und der des gemeinsamen Kindes verhindern tragisch eine gemeinsame Zukunft. Es folgen die Jahre in der DDR, eine neue Liebe und 1959 die gemeinsame Flucht in den Westen. Das einfühlsame Buch ist ein spannender Wechsel von Originaltagebucheintragungen und distanzierter heutiger Betrachtung. Seit 1967 lebt die Autorin Ingeburg Hölzer in Detmold, wo ihr Ehemann als Gesanglehrer an der Musikhochschule tätig ist. Sie ist eine viel beschäftigte Hausfrau inmitten eines großen Gartens und gibt diesem Dasein vertieften Inhalt durch weite Studienreisen mit nachfolgenden Vorträgen und Aktivitäten auf verschiedenen Gebieten. Veranlasst durch längere Aufenthalte ihres Sohnes in Bolivien, besuchte sie auch dieses Land und ist seit vielen Jahren bemüht, durch Vorträge und Sammeltätigkeit der armen Bevölkerung dort zu helfen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Das Buch
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Über dieses Buch: Im Jahr 2015 gründeten Stefan Wolf und Josef Köhler für die Peter Gläsel Stiftung in Detmold eine Grundschule mit einem neuen Bildungsmodell. Wie kommen ein Künstler und ein Pfarrer auf so eine Idee? Das vorliegende Buch beschreibt im ersten und dritten Teil ihre Erkenntnisse auf dem Weg bis zur Schulgründung aus persönlicher Perspektive. Wie wird aus Kunst eine Bildungskunst? Wie wird aus Bildungskunst ein neues Bildungsmodell - PRRITTI. Warum sind Zugehörigkeit, Autonomie und Anerkennung so wichtig für die Gestaltung unseres Lebens? Stefan Wolf und Josef Köhler werfen einen konstruktiv-kritischen Blick auf unsere Gesellschaft und stellen eindrucksvoll dar, warum aus ihrer Sicht künstlerisch-kulturelle Bildung in das Zentrum von Bildung gehört. Im zweiten Teil des Buches beschreiben Wolf und Köhler in einem Interview, wie Bildungsprozesse in der Peter Gläsel Schule umgesetzt werden. In dieser Grundschule sind Kinder Gestalter ihrer eigenen Lernwege und Bildungsprozesse und werden von den Lernbegleitern dabei unterstützt. Die Schule setzt auf die Bedeutung von künstlerisch-kultureller Bildung und Gestaltungsfähigkeit für das Lernen von Morgen. Sie realisiert schon jetzt den interdisziplinären Ansatz, den zum Beispiel die finnische Bildungspolitik einführen will und erweitert ihn durch ein eigenes und weltweit einzigartiges Bildungsmodell - PRRITTI.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot